WEIHNACHTEN BEI JANE

WEIHNACHTEN BEI JANE

Heiligabend steht kurz bevor, und die meisten haben gerade begonnen, diesen ganz besonderen Abend zu planen. Es gibt viele Möglichkeiten, Weihnachten zu feiern, und deshalb wird dieser Tag auch auf der ganzen Welt anders gewürdigt. Aber wie feiert die Schmuckdesignerin Jane Kønig Weihnachten? Lesen Sie weiter unten, was Jane über Planung, Geschenke und Weihnachtstraditionen zu sagen hat. 

Jane Kønig liebt Weihnachten und verbringt den größten Teil des Dezembers damit, gemeinsam mit all ihren Mitarbeiterinnen zu arbeiten. Wenn sich Heiligabend nähert, wird die Arbeit jedoch beiseitegelegt, und der Moment ist gekommen, um Zeit mit Freunden und der Familie zu verbringen. Im Folgenden gibt Jane einen Einblick darin, wie sie selbst die schöne Weihnachtszeit feiert. 

Wie bereitest Du Dich auf Deinen Weihnachtsabend vor?
Bis Weihnachten bin ich sehr mit der Arbeit beschäftigt, deshalb versuche ich, die Planung so einfach wie möglich zu halten. Ich mag weder Stress noch Hetze - Weihnachten sollte gemütlich und entspannend sein. Deshalb bereite ich mich vor, indem ich eine kleine Liste von Dingen schreibe, an die ich denken muss, um für das Sommerhaus, in dem ich Weihnachten feiere, einzukaufen und zu packen. Der Plan lautet, am Wochenende vor Heiligabend in das Sommerhaus zu ziehen, damit ich mit dem Dekorieren beginnen kann. 

Wie dekorierst Du?
Wenn ich Zeit dafür habe, mag ich es, mit Weihnachtsschmuck rumzumachen - für mich ist das fast schon Zen. In meinen Weihnachtsdekorationen steckt viel Leben, eine Mischung aus meinen eigenen Erfindungen und den Kreationen meiner Freunde, und ich liebe Weihnachtsdekorationen mit Pastellfarben, Glimmer und Glitzer. Meine Weihnachtsdekorationen bestehen normalerweise aus alten Papier- und Stoffresten, da ich das Recyceln nicht nur gut, sondern auch wirklich schön finde. Wenn ich den Raum schmücke, nehme ich dazu auch gerne Artikel meiner Freundin Violise Lunn, die großartige Faltpapierfächer anfertigt. 

Wie sieht Dein Weihnachtsbaum aus?
Mein Weihnachtsbaum ist mit allen möglichen Ornamenten geschmückt, wie alten Glaskugeln, kleinen Papiergirlanden und mehreren Perlenreihen. Einige der Dekorationen, die ich benutze, stammen noch aus meiner Kindheit. Ich habe immer so viel Freude daran, sie aufzuhängen, weil sie viele schöne Erinnerungen in sich tragen. 

Wie sieht der Weihnachtstisch aus?
Mein Weihnachtstisch ist sehr unkonventionell. Dieses Jahr habe ich für den Tisch eine rosa Tischdecke ausgewählt, die ich selbst genäht habe - sie besteht aus 6-7 alten Tischdecken. Außerdem kommt ein schönes Service auf den Tisch, das ich im Laufe der Zeit auf verschiedenen Flohmärkten zusammengekauft habe, und dann habe ich vor, in die Natur zu gehen und etwas grünes Tannenreisig zu finden, um den Tisch damit zu schmücken. Außerdem habe ich die verrücktesten Kerzenleuchter aus Holz von meinem Freund Sunny Asemota - sie werden auch dieses Jahr auf dem Tisch stehen.

Deine Weihnachtswünsche?
Geschenke müssen für mich nicht teuer sein - überhaupt nicht. Bei Geschenken zählt der Gedanke dahinter, und manche Menschen sind einfach Naturtalente, wenn es um so etwas geht. Ich lege sehr viel Wert darauf, dass Heiligabend ein schöner Abend in guter Gesellschaft sein sollte. Für mich ist das schon an sich ein Geschenk, weshalb ich in diesem Jahr keine Weihnachtswünsche habe.

Wie ist Dein Weihnachtsessen?
Ich liebe es zu kochen und fange immer schon früh am Morgen des 24. Dezember an, das Essen vorzubereiten. Es ist ein traditionelles Weihnachtsessen mit Ente, Rotkohl und Grünkohl und natürlich auch Risalamande und Kirschsauce. Das Wichtigste auf der Speisekarte sind heiße Maronen - ich liebe den Duft, der sich im ganzen Haus verbreitet, während sie im Ofen sind. 

Gibt es am Heiligabend besondere Traditionen?
Nein, die gibt es nicht. Mein Weihnachtsfest war und ist sehr unprätentiös und unkonventionell.  Ich lade alle ein, die kommen wollen, und deshalb sind es nicht immer die gleichen Leute, mit denen Weihnachten gefeiert wird. Es ist immer mega-gemütlich und ein bisschen unvorhersehbar – voller Traditionen und doch auch wieder nicht, weil wir so viele verschiedene Menschen sind, die sich zu einem ganz besonderen Fest versammelt haben.  

6 months ago
Did you like this post?
0
0
/*User like */